Projektziele


Überwinden von Markteintrittsbarrieren der Servicerobotik  
Die Steuerung bionischer Manipulatoren ist in der Praxis äußerst komplex und bisher nur sehr unbefriedigend gelöst.
Die Neuheit der in diesem Vorhaben zu realisierenden Lösung besteht im Aufbau eines Gesamtsystems zum Einsatz im Bereich der Servicerobotik, welches trotz nachgiebiger Struktur und den bekannten Problemen bei der Positionserfassung eine exakte Positionierung des Roboters im Raum erlaubt. Potenziell erschließbare Anwendungen für bionische Manipulatoren liegen z.B. in Industrie, Werkstatt, Agrar, Didaktik oder im Gesundheitswesen .
Die Branche der Flurförderfahrzeuge könnte signifikant weiter wachsen, wenn die fahrerlosen Transportsysteme in öffentlichen Bereichen fahren könnten. Heute sind die FTS Fahrzeuge z.B. in der Wäscherei eines Krankenhauses eingesetzt. Jedoch fahren die Fahrzeuge nur in den Bereichen, in denen Mitarbeiter über die Gefahren unterwiesen wurden. Der Einsatz von Stereokameras stellt momentan die einzig verfügbare Möglichkeit dar, wirklich autark agierende FTS Fahrzeuge zu realisieren. Durch die kleine und extrem leichte Bauweise der Stereokameras ist ihr Einsatz an jeglicher Art von Flurförderfahrzeug problemlos möglich


Immer im Bilde mit HDRC-Technologie
 
Bei INSERO3D kommen Bildsensoren mit einer logarithmischen Intensität zu Digitalwert Charakteristik nach der patentierten HDRC® Technologie zum Einsatz. Aufgrund der über einen Intensitätsbereich von 1:1000000 von Objektbeleuchtung und Optiktransmission unabhängigen Kantendarstellung eignen sich die logarithmischen HDRC® Sensoren besonders für blendungs-empfindliche Anwendungen und die Berechnung der in der Bildverarbeitung beliebten Kantenbilder. Dadurch wird eine sichere Objekterkennung in den Zielanwendungen auch bei wechselnden Beleuchtungsszenarien ermöglicht.